SEPA mit SAP ERP

uniorg sap beratung sepa euroMit der SEPA-Verordnung (EU) Nr. 260/2012 sollte ein europäischer Binnenmarkt für Massenzahlungen geschaffen werden. In dieser Verordnung war der 1. Februar 2014 als Termin festgelegt worden, ab dem sämtliche Überweisungen und Lastschriften in Euro nur in demselben Format erfolgen sollten, nämlich in Form von SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften. Durch die EU-Verordnung (EU) Nr. 248/2014 wurde ein Übergangszeitraum von sechs Monaten – bis zum 1. August 2014 – vorgesehen, um eine möglichst reibungslose Umstellung für Verbraucher und Unternehmen zu gewährleisten.

Durch das DFÜ-Abkommen der Deutschen Kreditwirtschaft, als Interessenvertretung der kreditwirtschaftlichen Spitzenverbände, ist es Firmenkunden seit 1995 möglich, ihren Zahlungsverkehr mit einem Standardprodukt und einer Elektronischen Signatur mit jedem Kreditinstitut in Deutschland sicher abzuwickeln. Das DFÜ-Abkommen enthält folgende technische Anlagen:

  • Anlage 1: Spezifikation für die EBICS-Anbindung
  • Anlage 3: Spezifikation der Datenformate

Die Anlage 3 „Spezifikation der Datenformate“ enthält u.a. alle für den Inlands-, SEPA- und Auslands-Zahlungsverkehr erforderlichen Formatspezifikationen.

Die nun seit dem 21. November 2016 gültige Spezifikation der Datenformate (Version 3.0 der Anlage 3 des DFÜ-Abkommens) wurde im bereits im Mai 2016 veröffentlicht. Die Änderungen betreffen vornehmlich das Lastschriftverfahren, so ist nun nicht länger zwischen Erst- und Folge-Lastschrift zu unterschieden. Die Vorlagefrist von Lastschriften beim Zahlungsdienstleister (ZDL) des Zahlers ist zukünftig immer D-1. Insbesondere ändert sich die Bedeutung des Wertes „CORE“ (Local Instrument) auf D-1. Die notwendig gewordene Aktualisierung des SEPA-Schemas orientiert sich an den Vorschlägen des EPC. Die neuen durch die DK bereitgestellten Schemadokumente erhalten den gleichen Namespace wie ISO (Edition 2009) bzw. der EPC-Kunde-Bank-Schemaentwurf, d.h.: pain.001.001.03, pain.002.001.03 und pain.008.001.02.

Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) empfiehlt Instituten, die eine Vorgängerversion des SEPA-Schemas bereits im Kundeneinsatz haben, diese ergänzend noch parallel bis zum nächsten Schemawechsel zu unterstützen. Wissen Sie schon, ab wann Ihre Hausbanken SEPA 3.0 fordern, bzw. bis was Sie Zahlungsdateien im bisherigen SEPA-Format abgeben dürfen? Fragen Sie bei der Gelegenheit auch, ob zusätzliche Updates für Ihr verwendetes Banking-Programm erforderlich sind.

Unsere Spezialisten stehen Ihnen für etwaige Fragen gern zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser KontaktformularSelbstverständlich unterstützen wir Sie gerne bei der Realisierung Ihres SEPA Projekts.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Klick auf "Cookie zulassen" stimmen Sie der Nutzung unserer Dienste zu und erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

 

	object(Joomla\Registry\Registry)#52 (3) {
  ["data":protected]=>
  object(stdClass)#436 (84) {
    ["article_layout"]=>
    string(20) "uniorg:newsanpassung"
    ["show_title"]=>
    string(1) "0"
    ["link_titles"]=>
    string(1) "0"
    ["show_intro"]=>
    string(1) "1"
    ["info_block_position"]=>
    string(1) "0"
    ["show_category"]=>
    string(1) "0"
    ["link_category"]=>
    string(1) "0"
    ["show_parent_category"]=>
    string(1) "0"
    ["link_parent_category"]=>
    string(1) "0"
    ["show_author"]=>
    string(1) "0"
    ["link_author"]=>
    string(1) "0"
    ["show_create_date"]=>
    string(1) "0"
    ["show_modify_date"]=>
    string(1) "0"
    ["show_publish_date"]=>
    string(1) "0"
    ["show_item_navigation"]=>
    string(1) "0"
    ["show_vote"]=>
    string(1) "0"
    ["show_readmore"]=>
    string(1) "0"
    ["show_readmore_title"]=>
    string(1) "0"
    ["readmore_limit"]=>
    string(3) "100"
    ["show_tags"]=>
    string(1) "1"
    ["show_icons"]=>
    string(1) "0"
    ["show_print_icon"]=>
    string(1) "0"
    ["show_email_icon"]=>
    string(1) "0"
    ["show_hits"]=>
    string(1) "0"
    ["show_noauth"]=>
    string(1) "0"
    ["urls_position"]=>
    string(1) "0"
    ["show_publishing_options"]=>
    string(1) "1"
    ["show_article_options"]=>
    string(1) "1"
    ["save_history"]=>
    string(1) "0"
    ["history_limit"]=>
    int(10)
    ["show_urls_images_frontend"]=>
    string(1) "0"
    ["show_urls_images_backend"]=>
    string(1) "1"
    ["targeta"]=>
    int(0)
    ["targetb"]=>
    int(0)
    ["targetc"]=>
    int(0)
    ["float_intro"]=>
    string(4) "left"
    ["float_fulltext"]=>
    string(4) "left"
    ["category_layout"]=>
    string(6) "_:blog"
    ["show_category_heading_title_text"]=>
    string(1) "1"
    ["show_category_title"]=>
    string(1) "1"
    ["show_description"]=>
    string(1) "1"
    ["show_description_image"]=>
    string(1) "0"
    ["maxLevel"]=>
    string(1) "1"
    ["show_empty_categories"]=>
    string(1) "0"
    ["show_no_articles"]=>
    string(1) "1"
    ["show_subcat_desc"]=>
    string(1) "1"
    ["show_cat_num_articles"]=>
    string(1) "0"
    ["show_cat_tags"]=>
    string(1) "1"
    ["show_base_description"]=>
    string(1) "1"
    ["maxLevelcat"]=>
    string(2) "-1"
    ["show_empty_categories_cat"]=>
    string(1) "0"
    ["show_subcat_desc_cat"]=>
    string(1) "1"
    ["show_cat_num_articles_cat"]=>
    string(1) "1"
    ["num_leading_articles"]=>
    string(1) "1"
    ["num_intro_articles"]=>
    string(1) "7"
    ["num_columns"]=>
    string(1) "1"
    ["num_links"]=>
    string(1) "0"
    ["multi_column_order"]=>
    string(1) "0"
    ["show_subcategory_content"]=>
    string(1) "0"
    ["show_pagination_limit"]=>
    string(1) "1"
    ["filter_field"]=>
    string(4) "hide"
    ["show_headings"]=>
    string(1) "1"
    ["list_show_date"]=>
    string(1) "0"
    ["date_format"]=>
    string(0) ""
    ["list_show_hits"]=>
    string(1) "1"
    ["list_show_author"]=>
    string(1) "1"
    ["orderby_pri"]=>
    string(5) "order"
    ["orderby_sec"]=>
    string(5) "rdate"
    ["order_date"]=>
    string(9) "published"
    ["show_pagination"]=>
    string(1) "2"
    ["show_pagination_results"]=>
    string(1) "0"
    ["show_featured"]=>
    string(4) "show"
    ["show_feed_link"]=>
    string(1) "1"
    ["feed_summary"]=>
    string(1) "0"
    ["feed_show_readmore"]=>
    string(1) "0"
    ["show_page_heading"]=>
    string(1) "0"
    ["menu_text"]=>
    int(1)
    ["menu_show"]=>
    int(1)
    ["page_title"]=>
    string(16) "SEPA mit SAP ERP"
    ["secure"]=>
    int(0)
    ["page_description"]=>
    NULL
    ["page_rights"]=>
    NULL
    ["robots"]=>
    NULL
    ["page_heading"]=>
    string(16) "SEPA mit SAP ERP"
  }
  ["initialized":protected]=>
  bool(true)
  ["separator"]=>
  string(1) "."
}